Erfahrungen vom Seminar Prometheus am 20.03.2011


Ganz kurz möchte ich für Euch die Erfahrungen des 3-Tage-Seminars Prometheus zusammenfassen:

Wir saßen mit 16 Personen drei intensive Tage lang in einer enormen Lichtpyramide, die aus Prometheus und Merkaba Pendeln errichtet war. Ich habe ja schon einiges an Energien, Einweihungen, spirituellen Heilern und Meistern erlebt, aber alles war nichts im Vergleich zu diesen starken, reinigenden und transfomierenden Energien, die von diesen Pendeln ausgingen.

Bei den Teilnehmern stellten sich die verschiedensten Effekte ein. Von Muskelschmerzen, über Schlaflosigkeit, Herzschmerzen, Bauchschmerzen, Durchfall, Hustenanfällen, bis hin zu Blutungen. Wir bekamen auch den strikten Hinweis, die nächsten Tage auszuruhen und uns nicht mit Behandlungen von Menschen oder gar Eigenbehandlungen zu beschäftigen, da es hier um enorme Reinigung und Transformation geht und der Körper da erst mal durch muss.

Im Wesentlichen geht es beim Prometheus Set um eine Weiterentwicklung des Universalpendels. In den 30iger Jahren, als das Universalpendel entwickelt wurde, waren die Frequenzen (oder radiästethischen Farben) auf dem Pendel vollkommen ausreichend. In den letzten Jahren hat ein Team von Radiästheten in Polen geforscht und entdeckt, dass es weitere Frequenzen gibt, die zur damaligen Zeit noch nicht messbar waren, aber heute unserer weiter entwickelten höheren Schwingungsfrequenzen entsprechen.

Man hat außerdem entdeckt, dass das Universalpendel nur der Erdenergie entspricht (Yin) und dass der kosmische Ausgleich (Yang) nicht enthalten ist. Also entwickelte man neben Gaja, welche die Erdenergie repräsentiert, auch noch Helios, welche der Sonne oder der kosmischen Energie entspricht. Dazu gibt es auf der Seite http://www.merkaba.webd.pl/de.php?s=59 Hologramme zum ausdrucken und laminieren, damit man mit dem dazugehörigen Isis-Pendel die entsprechenden Schwingungen austesten kann, die zur Heilung, spirituellen Entwicklung, etc. gebraucht werden. Auf dem Hologramm unten befindet sich eine kleine Pyramide (ZIN/URU) auf die man auch ein Foto (oder Name und Geburtsdatum) des Patienten legen kann. Das Foto kann man über Nacht auf diesem Hologramm liegen lassen und die Person zieht sich die entsprechenden Frequenzen aus Gaja und Helios, die sie für ihre Heilung und Entwicklung jetzt braucht.

Neu entdeckt wurden die Frequenzen Rosa, Gold, Silber, Platin und Lichtweiß, wobei Lichtweiß (WL) der stärksten göttlichen (oder kosmischen) Energie entspricht. Ich bekomme demnächst die Seminarunterlagen als PDF. Dort gibt es dann noch weitere Erklärungen zu diesen Schwingungen.

Ich werde in Zukunft die Einweisungen ins Prometheus Pendelset auf meinen Tagesseminaren weiter geben.

Das Merkaba Set dient dem Lichtkörperprozess und wird in einem 3-Tagesseminar im Oktober von Marek selbst vermittelt. Wer an diesem tiefgreifenden Prozess teilnehmen möchte, sollte unbedingt vorher in die Arbeit mit Prometheus eingewiesen sein. Also wer an den starken Einweihungsenergien an dem Vollmondwochenende im Oktober teilnehmen möchte und mit diesen neuen Pendelsets arbeiten möchte, kann mich gerne wegen eines Tagesseminars ansprechen. Wir werden an diesem Tag dann hauptsächlich mit Prometheus arbeiten! Ich habe selbst die Erfahrung gemacht, dass man die Arbeit damit gesehen haben sollte. Auf Papier lässt sich zwar vieles schreiben, aber das Erleben, Erfassen und Wahrnehmen ist eine andere Sache und dafür ist ein Tagesseminar meiner Meinung nach extrem wichtig!
 
Wer die englische oder polnische Sprache beherrscht, kann sich gerne für weitere Fragen oder auch zur Fernbehandlung direkt an Marek Wysocki <yard40@gmail.com> wenden. Er ist einer der Entwickler dieser Pendel, studierter Mediziner und Lichtarbeiter und er wird das Seminar im Oktober leiten. Ich verneige mich respektvoll vor seinem Wissen!

Sehr beachtenswert finde ich auch, dass diese Gruppe von Radiästheten diese Arbeit nicht aus einem kommerziellen Hintergrund heraus macht, sondern weil sie Freude an der Forschung und Entwicklung haben.

Die Pendel werden auf Wunsch dieser Gruppe von Radiästheten auch in der Werkstatt Baj hergestellt, weil diese weltweit bekannt dafür ist, die besten und reinsten radiästhetischen Instrumente zu konstruieren http://www.baj-pendel.de/index.php?main_page=product_info&cPath=23&products_id=288. Auch sind die Pendel so konstruiert, dass man keinem anderen Lebewesen damit schaden kann. Wenn man reinen Herzens und mit Liebe arbeitet (das ist die Bedingung) kann man sich selbst auch keinen Schaden zufügen.

Wichtig sind immer die drei Fragen vorher: Darf ich diesem Menschen helfen? Kann ich diesem Menschen helfen? Schadet mir die Behandlung?
Wer sich angesprochen fühlt, sollte sich auf jeden Fall mit diesem neuen Pendelset auseinandersetzen. Ganz besonders auch die Therapeuten, die schon mit dem UP arbeiten!
 
Mit lieben Grüßen aus Weilburg

© Brigitta Schmidt (Heilpraktikerin) www.baj-pendel.de

Wir sind aus rechtlichen Gründen verpflichtet, Sie darauf hinzuweisen, dass der Einsatz des Pendels Arzt und Heilpraktiker nicht ersetzen. Die Beschreibungen dieser Seiten geben die Erfahrungen der Autorin und die über 50-jährigen Forschungsergebnisse der Firma Baj wieder! Die Beschreibungen der Heilkräuter stammen aus der traditionellen Erfahrungsheilkunde! 



Dieser Artikel wurde am Mittwoch, 06. April 2011 im Shop aufgenommen.

Aus Sicherheitsgründen werden bei jeder Bestellung die IP-Adressen gespeichert.
Ihre IP Adresse lautet: 54.221.73.186
Copyright (c) 2010 Baj Pendel Deutschland